Herbstgarderobe im Stil der 50er und 60er Jahre

Stellen wir uns einmal vor, wie es damals war. Ein Morgen im Paris der 50er Jahre. Der Duft von frischem Croissants und Kaffee erfüllt die Luft und lädt uns ein der kleinen Bäckerei am Boulevard Saint-Germain im 6. Arrondissement einen Besuch abzustatten. Nach und nach füllen sich die Gassen und Straßen mit Damen wie aus einem unserer bekannten Hochglanzmagazinen: ihre Wespentaillien werden durch die Röcke betont. Das schöne gepflegtes Haar mit den bezaubernden Locken und dem weiblichen Make Up. Nicht nur Zeitung lesende Männeraugen erfreuen sich an dieser morgendlichen Szene. Die Damen dieser Zeit waren immer außerordentlich gepflegt und erlaubten es sich nur selten das gleiche Outfit früh und abends zu tragen.

Wohin steuerte damals die Mode, was davon ist uns bis heute erhalten geblieben und was kommt immer wieder zurück in die Herbstgarderoben jeder Zeit?

Herbstgarderobe-Blog-pretty-confetti-5

Zur Herbstgarderobe einer Lady gehörte definitiv ein Jäckchen mit New Look Silhouette, Hosen mit hoher Taille und Swing- oder Bleistiftröcke. Durch die Modeikone Coco Chanel wurde „dem kleinen Schwarzen“ neues Leben eingehaucht. Die praktische Mode setzte auf weibliche Kostüme, welche man mit Hilfe einer schicken Brosche, einem Seidentuch oder einem Armband schnell in ein Abendoutfit umwandeln konnte. Schöne elegante Lange Mäntel gehörten zu den Favoriten bei der Oberbekleidung im Herbst. Weitere Lieblingsoutfits der Frauen waren Damenkostüme, welche gekonnt mit Hüten ergänzt worden.

Herbstgarderobe-Blog-pretty-confetti-4

Impressionen aus der Vergangenheit. Oberbekleidung in den 50er-60er Jahren:

Mäntel
Worauf sollte man bei der Auswahl eines Mantels im 50er Jahre Look achten?
Die zarten, weichen und oft aus Cashmeer, Tweed oder Wolle genähten Jacken und Mäntel machen aus jeder Frau eine weibliche und romantische Erscheinung. Aktuell in Mode sind Trapezmäntel mit ¾ Ärmel. Unbedingt ergänzt durch lange Handschuhe in der Farbe des Mantels oder auch etwas dunkler. Natürlich darf auch ein kleines Damentäschchen nicht fehlen.
Mit seiner weiten Silhouette sorgt der breite Mantel mit Kimono Ärmel für einen optisch perfekten Auftritt. Mit Hilfe eines breiten Gürtels setzt er zusätzlich Akzente. Ist der Ausschnitt am Mantel etwas tiefer, kann man einen Pullover in passender Farbe darunter tragen oder schmückt den Hals mit einem modischen Halstuch.

Die Länge sollte klassisch sein: bis zu den Knien. Aber auch lange Mäntel sehen oft sehr elegant aus.

Herbstgarderobe-Blog-pretty-confetti-1

Taillierte Jackets
Nicht weniger aktuell sind auch die, im Gegenzug zum Mantel, kürzer geschnittenen Jackets. Sie können gestrickt, genäht oder mit nostalgischen Stickereien sowie Rüschen versehen sein.
Was die Farben angeht, sollte man aktuell auf kräftigere Farben zurückgreifen: rot, gelb, violett, Senffarbe. Rose. Weiterhin sind Leo, Karomuster sehr populär für die Herbstgarderobe einer Lady.

Herbstgarderobe-Blog-pretty-confetti-2

Business Kostüm aus Tweed

Je kälter und ungemütlicher es draussen wird, desto mehr sehnt man sich nach Wärme und Geborgenheit.
Im Herbst kann man nur sehr schwer auf ein kuscheliges Tweed- Damenkostüm verzichten.
Dabei kann man das Jäckchen super mit einer Zigarettenform-Hose oder einem klassischen Rock kombinieren und somit immer neue Looks kreieren.

schwarze-handschuhe-samt-1

Weibliches Kleid

Auch in unsere Zeit sehnen sich die Frauen nach weiblichen Silhouetten, nach Rüschen und schönen Kragen, nach Faltenröcken und anderen weiblichen Attributen.
Ohne ein Kleid kann dabei auch die Frau im Herbst nicht auskommen, am besten daher gleich mehrere haben. 😉
Dabei kann man zwischen unterschiedlichen Silhouetten wählen. Das Bleistiftkleid ist universell und kann sowohl im Büro als auch auf Parties getragen werden. Von Vorteil ist, dass Trapez-Kleider oder Kleider mit Puffärmel sehr aktuelle im 50-60 er Look daher kommen.
Natürlich darf man die Akzente auf der Taille nicht vergessen.

Kleid Luise

Strumpfhose und Mütze
In der Herbstgarderobe einer Lady dürfen schöne Strumpfhosen oder Leggings nicht fehlen. Strumpfhosen wurden speziell dafür entwickelt, um die Aufmerksamkeit der Männer auf das Frauenbein zu lenken.
Auch Mützen setzen schöne Akzente in der Herbstgarderobe und schützen das Haar vor Temperaturunterschieden. Aktuell sind in diesem Herbst wieder klassische Baskenmützen, schöne Wollmützen sowie elegante Hüte besonders angesagt.

baskenmuetze-schwarz-peter-rutz